Schlagwort-Archive: XDCamHD422

Wer lästig ist bekommt halt doch mal ein Feature. EVS unterstützt FCPX. Endlich…

Ganze 3 Jahre durften wir uns mit Kindergartenproblemen herumschlagen wenn EVS Server & FinalCutPro X in einer Produktionsumgebung verwendet wurden. Ich erinnere mich an Meetings in London 2012 bei denen dieses Thema angesprochen und mit „in Progress“ betitelt wurde ohne dass die meisten Beteiligten die Tragweite eines fehlenden Timendes im Schnittsystem (oh ja!) verstanden haben.

Naja, jetzt passts ja. Go Team Go !

Details: Notwendig wird ein XSquare-Update, Version to be confirmed… Codecsupport vorerst: AVC-I, ProRes, DVCProHD, XDCamHD on request.

Spanned auch die IP-Director Integration. Jetzt laufts wie mit FCP7. Dass schau ich mich an !

 

UPDATE: Langsam, langsam…. diese Implementierung ist leider etwas halbherzig ausgefallen. So lassen sich die MetaDaten aus IPDirector erst nach der Aufzeichnung ins Schnittsystem exportieren was das Ganze mal wieder nicht wirklich brauchbar macht da die MetaDaten nach der Aufzeichnung nur mehr ins Archiv wandert wenn man seine Highlights macht. Also so ganz is das noch nicht… Desweiteren fehlt jede Implementierung mit IP-Link um genau das abzufangen. Guter Start – aber das Rennen ist noch nicht vorbei.

MXF4mac RiP….. oder nur mehr im Package mit einem Editor ?

Beobachter der Szenerie um die verschiedenen Conatinerformate haben es sicher schon mitbekommen: Seit gestern Abend ist die ImEx-Suite von HamburgProAudio nicht mehr erhältlich. Dieses PlugIn ermöglichte FCP-X Usern den einwandfreien Umgang mit Medien im MXF Container.

Hat ja schon was wenn die MXF-Files nicht mehr re-wrapped werden müssen um dann in unserem Lieblingseditor bearbeitet zu werden. Aber was jetzt ?

Nun ja, seitens der Slomo-Marktführer konnte man es schon länger hallen hören: Es kommt ein neuer Container für FCPX, darum gibts keine AV-Foundation kompatiblen QT-Ref Files seitens EVS.

Und was wird das wohl sein ?  IBC olé !