Schlagwort-Archive: ProjectSharing

Zusammen Arbeiten

Wenn mans wieder mal eilig hat und im Schnitt nichts weiter geht empfiehlt sich die Erkenntnis schon in der Planung an ein Schnittsystem zu denken welches das Bearbeiten eines Projektes an mehreren Edits erlaubt.

Grundlegend haben hier alle Hersteller ihre Pro & Cons:

Avids MediaComposer erlaubt s.g. echtes Projectsharing, dabei arbeiten die einzelnen Edits im selben Projekt, haben aber nur Leserechte auf den Bin des jeweils Anderen. Um die Sendung zusammen zu führen benötigt es einen Master-Edit der die einzelnen Teile zusammenfügt und so einen kompletten Beitrag erstellt.

Seitens Premiere läuft seit Einführung von Anywhere die Sache ähnlich.

Apple Final Cut Pro 7 erlaubt kein klassisches Projectsharing, allerdings kann man sich die Logistik für so eine Infrastruktur ähnlich wie bei Avids Umsetzung vorstellen. Weiters sei in diesem Zusammenhang auch EditShare erwähnt, welche diese Logistikals bisher einzige in Ihrem Serversystem umgesetzt haben.

Was bringts also über die einzelnen Schnittsysteme zu diskutieren wenn doch eh alle das Süppchen mit demselben Wasser kochen ?

Apple is bekannt als Inhaber von einzigartigen Patenten in vielen Bereichen. Unter anderem auch für die Technologie hinter der eindrucksvollen Glasfasade an der Ecke 5th & CentralPark. Eines dieser Patente umfasst die Logik wie mehrere Personen an einer gemeinsamen Timeline arbeiten. Dazu wird – lt. US 8,769,421 – die Timeline in einzelne Segmente unterteilt, welche danach an einzelne Arbeitsplätze zugeteilt werden. Je ein Cutter kümmert sich – wie bisher-  um den Beginn, die Mitte & das Ende des Beitrages, ohne aber einen zusätzlichen Schritt durch die Zusammenführung der Teile vornehmen zu müssen. Man ist quasi immer mit einer MasterSequence an der Arbeit. Geile Sache

Für die Techniker empfehle ich diese Lektüre…

Für die Aussteiger bei diesem Thema…